Email Marketing

Sechs Tipps zum aufbauen einer perfekten E-Mail-Liste

Lumelab-Blog-E-Mail-Marketing

Hallo zusammen. In diesem Artikel erfahrt Ihr wirklich wichtige Punkte für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing. Gleich vorweg, dieser Beitrag beinhaltet Partnerlinks von Klick-Tipp. Wenn Ihr also Interesse habt und Klick-Tipp über meine Links bestellt, untersützt Ihr mich, denn ich erhalte eine kleine Provision. Der Preis bleibt für Euch dabei exakt der gleiche. Danke!

So, jetzt gehts aber los mit dem spannenden Artikel über…

# Email-Marketing

Der Sinn und Zweck eines guten E-Mail-Marketings besteht darin, dass die Empfänger Ihrer E-Mails auf die in den E-Mails enthaltenen Links klicken. Ihr, als warscheinlich, Webseiten-Betreiber wollt euch in die komfortable Lage versetzen, den berühmten „Traffic auf Knopfdruck“ zu erzeugen. Richtig angewendetes E-Mail-Marketing ist eine hochwertige und darüber hinaus auch absolut krisensichere Besucherquelle. Das bedeutet, dass die Zahl der Klicks aus Eurem E-Mail-Marketing möglichst groß sein sollte.

#“The money is in the List“

Aber wie sollte Ihr euer E-Mail-Marketing aufbauen, um die damit erreichte Zahl von Klicks zu maximieren? Im Internet gibt es viele „Geld im Netz“-Websites. Vor allem auf denjenigen dieser Sites, die im englischsprachigen Raum angesiedelt sind, werden Sie hierzu immer wieder den folgenden Satz lesen: „The money is in the list“ – das Geld steckt in der Liste. Soll heißen: Je größer die Liste, desto höher die Umsätze.

#Wo das Geld wirklich steckt

Mario Wolosz, der Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp, hat hierzu eine ganz andere Meinung. Zitat: „Das Geld steckt nicht in der Liste. Wäre das der Fall, dann wären Spammer steinreich. Der Schlüssel liegt vielmehr in der persönlichen Beziehung, die Ihr zu den Personen in Eurem virtuellen Kontaktnetzwerk, das heißt auf Eurer E-Mail-Liste, aufgebaut habt. Diesen Personen müsst Ihr einen echten Mehrwert liefern, der zur Lösung eines Problems beiträgt, dass den Kunden auf den Nägeln brennt.“

Lasst euch vor allem die letzten beiden Sätze auf der Zunge zergehen. Es kommt nicht auf die Größe der Liste an, sondern auf das Verhältnis, das Ihr zu Euren Abonnenten aufbaut. Klingt doch nicht schlecht, oder?

#Sechs Tipps zum aufbauen einer perfekten E-Mail-Liste

Hier habe ich ein Video für euch, in dem der Gründer von Klick-Tipp gute Tipps nennt wie es Euch gelingt, zu den Personen auf Eurer Liste eine vertrauensvolle persönliche Beziehung aufbaut.

Leider sind im Hintergrund die Wellengeräusche sehr stark. Hier findet Ihr nochmal alle 6 Punkte zusammengefasst:

#1 Formuliert Eure E-Mails so, als würdet Ihr Euren Lieblingskunden schreiben.

Verfasst unbedingt kurze, knackige E-Mails. Fügt den Link zur Landing-Page gleich am Anfang der E-Mail ein, damit der Leser nicht scrollen muss, um den Link zu sehen. Bringt Eure Botschaft in maximal sieben Sätzen unter, ähnlich wie bei einer Kleinanzeige.

#2 Schlichtheit und Einfachheit bringen die meisten Klicks ein.

Vermeidet bunte Newsletter-Templates. Zahlreiche Splittests haben gezeigt, dass E-Mails ohne jegliche Formatierung die meisten Klicks erbringen. Denkt immer daran: Würdet Ihr Eurem Lieblingskunden eine E-Mail in einem professionell gestalteten Newsletter-Template schicken? Gutes E-Mail-Marketing beschränkt sich auf das Wesentliche!

#3 Eine Handlungsanweisung pro E-Mail muss genügen.

Gebt in einer E-Mail immer nur eine eindeutige, glasklare Handlungsanweisung. Ihr wollt, dass Eure Empfänger auf einen Link klicken? Dann sollte Eure Handlungsanweisung nur aus der Aufforderung bestehen, auf den betreffenden Link zu klicken.

#4 Sichert die Lesbarkeit Eures E-Mail durch Zeilenumbrüche nach 68 Zeichen.

Ihr müsst den Text in Euren E-Mails stets nach jeweils 68 Zeichen umbrechen. Damit stellt Ihr sicher, dass Eure E-Mails in allen E-Mail-Clients Zeile für Zeile korrekt angezeigt werden.

Bei Klick-Tipp findet Ihr übrigens direkt über dem Texteingabefeld einen Link, mit dem Sie Zeilenumbrüche im gesamten E-Mail-Text nach jeweils 68 Zeichen vornehmen könnt. Ein Klick genügt, und die Zeilen werden in der gewünschten Weise umbrochen.

#5 Verzichtet auf Personalisierung.

Warum das so wichtig ist findet Ihr in folgendem YouTube-Video.

#6 Verschickt Eure Newsletter nicht von einer no-reply@- oder einer keine-antwort@-E-Mail-Adresse.

Würde Euer Lieblingskunde Euch eine E-Mail schicken und dabei eine „keine-antwort@-E-Mail-Adresse“ verwenden?

Wenn Ihr Klick-Tipp verwendet, dann seit Ihr auf der sicheren Seite. Jeder Kunde bekommt bei Klick-Tipp eine persönliche Klick-Tipp-E-Mail-Adresse. Alle Autoresponder und alle Newsletter, die Ihr dann mit Klick-Tipp versendet, werden unter Verwendung Eurer persönlichen Klick-Tipp-E-Mail-Adresse zugestellt. Antworten der Empfänger Eurer E-Mails leitet Klick-Tipp postwendend an die in Eurem Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse weiter.

# Schlussworte

Ich bin sehr begeistert von Klick-Tipp und dem ganzem System dahinter. Die Preise sind meiner Meinung auch sehr fair. Das Tag-basierte Email-System ist einfach so viel erfolgsversprechender als das normale Listen-Basierte E-Mail-Marketing.

Wenn Ihr auch interessiert seit dann besucht doch die Website von Klick-Tipp und informieren Euch darüber, wie Ihr über das Internet effektiv neue Kunden gewinnen könnt! Viel Spass 🙂

-Stefan

PS: Hilf uns in dem du diesen Beitrag anderen teilst!

 

27.04.2018 - 0 Kommentare

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.




  • Probleme mit Wordpress?

    Wir helfen gerne weiter. Schick uns einfach ein Email an agentur@lumelab.at mit dem Problem oder nutze unser Kontaktformular.
  • Neueste Beiträge